• Kathie

Valentin, Heidi und Berliner-Herzen


Love is in the air! Heute ist VALENTINSTAG!!

Jaaahaaaa.... BITTE.

Ich wusste ihr freut euch über die Erinnerung,

Hättet ihr ja sonst vergessen.

Sieht man ja auch nirgendwo.

In keinem Supermarkt, in keinem Werbespot, NIRGENDWO ist mal auch nur das kleinste Herzchen oder ähnliches zu sehen.

Ist ja fast ein Skandal. (Ähnlich wie es skandalös ist, dass im August noch nirgends Weihnachtsschokolade zu kaufen gibt.)


Leute, nehmt das mal ein wenig Ernst, die Valentins-Nummer!

Schließlich ist heute der einzige Tag des Jahres, an dem ihr eurem Partner mal auf materielle Art und Weise eure Liebe kund tun könnt.

Was sind schon die paar Euro für die völlig überteuerte Rose oder für den widerlich schmeckenden Kuchen in Herzform, der fast komplett entsorgt oder bis zum nächsten Frühjahrsputz wegegstellt wird. Und KLAR braucht euer Partner das 25468 mal teures Parfüm von euch! Ach und Schmuck, blos nicht den Schmuck vergessen!!!


Ähm, ja. Wirklich?


Also versteht mich nicht falsch, ich hab nichts gegen das Konzept des Schenkens, aneinander Denkens oder sich eine Freude machen... das zeigt Wertschätzung, Zuneigung und schenkt eben mehr als nur den materiellen Wert.

Und generell sollte eh jeder machen wie er es mag, ihr wisst ja, dass ich dafür immer bin....


Aber Schatz, mal im Ernst: Behalt dein Geld und komme lieber eher nach Haus, anstatt noch stundenlang im Blumenladen anzustehen.

Ausserdem hast du eh kein Händchen für schöne Stäuße leider.

Könnt ihr hier nachlesen: https://www.weisheitundperle.com/blog/winterspeck-oder-fr%C3%BChlingsgef%C3%BChl


Und apropos:

Wo ich hier so alte Beiträge lese, fällt mir auf, dass sich manchmal alles und manchmal gar nichts ändert. Ist das nicht krass?


Manchmal ist gefühlt kein Tag wie der Zweite.... und dennoch gibt es Konstanten, die sich über die Jahre nie ändern.

Hat ja auch was für sich.

Und zack- schon klinge ich wieder wie eine verklärte, altkluge 104-Jährige.


Apropos Konstante (Ich bin die KÖNIGIN der Überleitungen): Heute früh war ich mit einer Freundin frühstücken.

Konstante deshalb, weil wir uns mit unseren 32 bzw 33 Jahren auch erst 32 Jahre kennen. Ganz frische Feundschaft also quasi.

Und ich sage euch: WAR. DAS. HERRLICH!

Denn auch wenn wir zusammen laufen gelernt haben, zusammen zur Schule gegangen sind, denselben Freundeskreis haben, beide Mamas sind und im selben Ort leben, sehen wir uns leider viel zu selten.

Solche Quality-Time, wie es ja heutzutage heisst, haben wir eventuell alle paar Monate mal.

Ohne Kinder, ohne Verpflichtungen, ohne Eile in Ruhe einen Kaffee trinken..BALSAM für die Seele sage ich euch.


Ich bin nur ein klein wenig sauer auf sie jetzt weil sie wie aus dem Ei gepellt ankam, während ich es gerade mal geschafft hatte mir einen sauberen (ohne Gretas Rotznasenflecken) Pulli anzuziehen, der Mascara noch von gestern ist und meine Haare mal etwas vertragen könnte, was man Frisur nennt.


Habe ich ihr aber auch gesagt. NICHT fair!


Ich verstehe einfach nicht wie das geht: Wie schaffen es andere Mamas den Weg in den Kindergarten als Catwalk zu verstehen? Wie kann man jeden Tag frisch lackierte Nägel haben und Lippenstift in der neusten Trendfarbe tragen?


Ich mein, ich achte auch auf mich, finde morgens den Weg zu Dusche und Zahnbürste und mag auch, wenn ich mich wohl fühle... aber morgens um 7?!!? Da bin ich froh, wenn ich zwei gleiche Socken finde.


Ihr könntet das bitte alle mal lassen, liebe Kita-Mamas. So für MEIN Selbstwertgefühl. Danke sehr!


Und wo wir gerade beim Catwalk sind:

Sie laufen ja wieder. Heidis Meeeeeeeedschen.


Wie ihr wisst bin ich ja bekennender Trash-TV- Fan. Ich kann dabei herrlich entspannen wenn ich einfach nicht denken muss, weil irgendetwas Stupides im Fernsehen läuft.

Abschalten kann ich dabei. Also nicht den Fernseher, sondern im Kopf.


Außerdem bin ich ja Sozial/- und Geisteswissenschaftlerin und das ist doch immer wieder eine Studie wert, wie manche Menschen in manchen Situationen agieren und warum.

Was passiert bei dem Phänomen "Dschungelcamp"? Wieso funktioniert das Konstrukt "Big Brother" und warum gucken sich Menschen an, wie ein "perfekter" Everybodys Darling abends rote Rosen an Frauen in Abendkleidern verteilt?

Ihr wisst schon was ich meine.


Naja, jetzt läuft auf jeden Fall GNTM wieder und da wird es selbst mir ein bisschen zu bunt muss ich sagen. Oder zu DIVERSITY? Wohl eher zu grau und einfältig.

Denn gerade in Zeiten, in dem alle Welt über Mobbing spricht (aufgrund des unfassbar traurigen und tragischen Todes des 11jähirgen Mädchens in Berlin) und darüber, wie wir da präventiv vorgehen sollten und in Zeiten, in denen Themen wie Selbstliebe, Nachhaltigkeit und healthy living groß geschrieben werden.. in diesen Zeiten feiert man eine Sendung, in der junge, beeinflussbare Mädels gemobbt und zu sehr fragwürdigen Lebensstilen angehalten werden?!

Ist das echt okay? Ich weiss ja nicht.


Gut, ich bin sicher nicht die Erste, der das auffällt... die Einschaltquoten sind ja dennoch anscheinend so gut, dass man die Reihe zum 13 Mal ausstrahlt.


Und wisst ihr was in diesem Jahr besonders bescheuert ist? So bescheuert, dass ich nicht mal weiss ob ich das urkomisch oder unfassbar bedenklich finden soll?

Achtet mal auf die Titelmusik der neuen Staffel.

Die ist.... es ist mir fast zu fremdpeinlich um es zu schreiben... von Tokio Hotel. Okay...von dieser nicht mehr ganz so jugendlichen Jugendband kann man ja halten was auch immer man will, aber so eine Vetternwirtschaft ist schon auffallend unangenehm.

Wer bittet denn seinen 25 Jahre (geschätzt, ich habe keine Ahnung wieviel Jahre es echt sind) jüngeren Loverboy die Titelmusik für seine neue Sendung zu singen bzw wer fragt denn bitte seine bekannte Modelfreundin: "Darf ich bitte bitte mit meiner Band auf Pro7 laufen?!?! Es läuft gerade nicht so super bei uns!"

Wie das wohl ablief da im Hause Klum. Mr Kaulitz hat eine Frage, darf er bitte bitte zu Mama....ääähhh... Freundin Heidi in die Audienz?

Der Fremdschäm-Alarm überkommt mich so dermaßen, meine Birne leuchtet rot wie eine Tomate.

Aber vielleicht, VIELLEICHT (wahrscheinlich nicht) liege ich auch ganz falsch und die Titelmusik ist von einer unabhängigen Jury ausgesucht worden, weil sie so passend ist.

Haha.

Ich glaube mir selbst kein Wort.


Naja, ich plädiere auf jeden Fall mal zu etwas Selbstliebe.


Und wo wir gerade wieder beim Thema Liebe wären (und schämen)... falls ihr euch fragt ob ich heute morgen nach dem Frühstück mit meiner Freundin ein Schoko-Donut-Herz mit genommen habe für Flo, da muss ich sagen: Natürlich.


Also ich habe ja nie gesagt, dass ich nicht dem sinnlosen Konsum verfallen bin.

Aber hey- nobody's perfect. Sollte man vielleicht auch der Heidi mal sagen.






Schöne Woche euch allen!

Und lasst euch nicht verunsichern. Ihr seid alle toll, wie ihr seid!